Vereinsgeschichte


Von der BSG Traktor Kölln bis zum Köllner SV 90


Wenn über die Geschichte des Dorfes Kölln geschrieben wird, dann darf die BSG (Ballsportgemeinschaft) Traktor nicht unerwähnt bleiben. Ein besonderer Verdienst an der Entwicklung dieser Sportgemeinschaft kommt ihrem langjährigen Leiter Jürgen Morgenstern zu. Auch die Hilfe und Unterstützung durch die LPG "Fortschritt" in Kölln, dem Köllner Bürgermeister Eberhard Lemkeund später auch der LPG Pflanzenproduktion "DSF" Grapzow trugen wesentlich zur Entwicklung und den ereichten Ergebnissen bei.


Entwicklung des Vereins vor der offiziellen Gründung


  • Vor BSG Gründung - 14-tägige Pionier- & Sportnachmittage
  • erste Freundschaftsspiele gegen benachbarte Gemeinden
  • Spielbetrieb auf Kreisebene

1964 - offizielle Gründung des Vereins

  • Grüdung des Vereins mit der Bezeichnung "BSG Traktor Kölln"
  • die Gründung nahm Gerhard Levhin mit jüngeren Schülern in die Hand
  • LPG "Fortschritt" in Kölln als Trägerbetrieb
  • Besondere Unterstützung durch LPG-Vorsitzenden Fritz Frese
  • Transport der Spieler mit dem Aufbaubus durch den Busfahrer Erwin Schulz
  • rasanter Anstieg des Spielerkaders
  • Austragungstag der Spiele waren für die Schüler am Mittwochnachmittag und für die Jugend am Sonntag
  • Unterstützung durch den DTSB (Deutscher Turn- & Sportbund)
  • Erster Erfolg: am 13.12.1964, beste BSG des Kreises beim Altentreptower Hallenfußballturnier
  • Training im Winter: in der Turnhalle (ehem. Saal) - Training im Sommer: Sportplatz Kölln
  • damaliger Kassenleiter war Sportfreund Bernd Schulz
  • 1971 Übergabe der Vereinsleitung an Jürgen Morgenstern
  • erste Männerschaften durch die herangewachsenen Schüler und Jugendliche
  • 01.09.1973 - Schlüsselübergabe für das Sportlerheim durch den Bürgermeister 
  • 1982/1983 - Gewinn des Kreismeistertitels - Aufstieg in die Bezirksklasse - FDGB-Pokalsieger und Traktor-Pokalsieger unter Übungsleiter Emil Bayer
  • 138 Tore in 22 Punktspielen, bester Torschütze war Manfred Mundt
  • Zu der Zeit waren es 15 aktive Fußballer mit einer Zuschauerzahl von 100 biss 200 Personen
  • zweite Männermannschaft auf Kreisklassenebene etabliert

Werdegang des Vereins nach 1989/1990


  • Nach der Wende - Änderung des Vereinsnamen auf "Köllner SV 90"
  • Erste Herrenmannschaft war fester Bestandteil der Bezirksklasse
  • 1992 - Bezirksligaaufstieg der 1. Mannschaft und Bezirksklassenaufsteig der 2. Mannschaft
  • ab 1993 - gemischte Jugendmannschaft (A/B Jugend) in der Kreisklasse angemeldet
  • ab 1995 - Anmeldung einer D- & E-Jugendmannschaft
  • zur Jahrhundertwende 2000 - Auflösung des Vereins

Neue Ära des Köllner SV 90

  • ab 2002 - Wideraufnahme des Spielbetriebs in der Kreisklasse
  • Vereinsvorsitzender - Michael Frese
  • 2005 - Aufstieg in die Kreisliga
  • 2009 - Aufstieg in die Kreisoberliga Seenplatte Staffel II
  • 2011 - Abstieg in die Kreisliga
  • 2013 - Abstieg in die Kreisklasse Nord MSP
  • ab 2014 - Peter Sepke und Andreas Hanack übernahmen das Traineramt
  • seit 2016 - Spielbetrieb in der Kreisklasse Ost MSP